Buchvorstellung der vierten Klassen

Seit diesem Schuljahr stehen im Deutschunterricht ganz besondere Leistungen im Fokus. Die Kinder der dritten und vierten Klassen tragen Gedichte und Rollenspiele vor. Außerdem präsentieren sie Lesetexte, Geschichten oder eben Bücher – so auch die vierten Klassen.

Schon vor den Weihnachtsferien sind wir gemeinsam in die Welt der Bücher eingestiegen, haben Interviews einer Autorin gelesen und Fachbegriffe wie Illustratorin, Buchrücken oder Klappentext kennengelernt. Schnell war klar:

„Wer Bücher liest, kann auch im Alltag reisen!“

So hat sich jeder Schüler ein Buch ausgesucht. Für jeden war etwas dabei – egal ob spannend, witzig oder gruselig. Diese Bücher haben die Viertklässer über die Weihnachtsferien gelesen. Gemeinsam wurden dann zu Beginn des Jahres Steckbriefe gestaltet. Die Kinder haben wichtige Informationen rund um das gelesene Buch notiert sowie eine Inhaltsangabe verfasst. Auch eine eigene Meinung haben sie sich zu dem Buch gebildet, sodass die Bücher gut weiterempfohlen werden können. Einige Kinder haben sogar den Buchdeckel originalgetreu abgezeichnet.

Anschließend wurde eine Bücherausstellung in der angehenden Bücherei eröffnet, die von allen Klassen der Grundschule besucht werden konnte. In dieser Ausstellung konnten die Kinder sich durch die Steckbriefe über die Bücher informieren und in die jeweiligen Bücher hineinschnuppern. So haben viele Schülerinnen und Schüler neue Inspiration bekommen und sich eifrig Buchtitel für die Wunschliste aufgeschrieben.

Wie das ganze aussah, könnt ihr hier in der Bildergalerie sehen:

(Text und Bilder: K. Garthaus und L. M. Kramer)