Projekttag der 1. Klasse

Am letzten Schultag vor den Ferien durften die Erstkläßler die Stifte fallen lassen und sich an acht verschiedenen Stationen mit allen Sinnen auf die Schreibschrift vorbereiten.

Mit Hilfe vieler Mütter, Väter und auch Großmütter konnten verschiedenste Angebote bereit gestellt werden.

Die Kinder konnten mit Taschenlampen, Seilen oder Knöpfen Formen nachspuren.

             

 

 

An anderen Stationen wurde mit Kleister gearbeitet und im Sand mit beiden Händen gleichzeitig gemalt.

 

Auch die Bewegung kam nicht zu kurz: mit edukinestetischen Übungen zu Musikwurden die beiden Gehirnhälften vernetzt.

 

Die Liegende Acht durfte an so einem Vormittag nicht fehlen.

 

 

Vielen Dank an die vielen Helfer, ohne sie wäredie Aktion nicht möglich gewesen.

(Text und Bilder: Fr. Stolze)