Dragons Cup 2015 am 19.03.2015

Die Viertklässler unserer Basketball-AG wurden sechs Monate lang unter der Leitung von Klaus Wittchen an das Ballspiel heran geführt. Nach einem Sichtungstraining einen Monat vor dem Cup wurden die Spieler für den Cup nominiert. Für die Verantwortlichen zählten neben sportlichem Können auch Teamfähigkeit und soziales Miteinander.

Um so schöner ist es, dass die Nicht-nominierten Teamgeist zeigten, indem sie dennoch mitfuhren und die Teamkammeraden auf dem Spielfeld lautstark anfeuerten und für Körbe und Punkte bejubelten. Gecoucht wurden unsere Basketballer durch Herrn Spandler.

In den Spielen gegen „Am langen Esch“, „Badbergen“ und „Neustadt“ hatten wir „Bersenbrücker“ keine Chance. Die Pässe wurden vom Gegner oftmals „abgefischt“ oder ungenaues Zuspiel führte zum Ballverlust. Außerdem hatten wir nicht genug Zielwasser getrunken, um den Ball in den Korb zu werfen. Es war wohl die Aufregung der Turniersituation, die die Schüler so verunsicherte. In der zweiten Hälfte fanden unsere Schüler im Spiel gegen „Essen Oldenburg“ und „Kettenkamp“ in eine dominante Position. Abwehr, Dribbling, Pässe und auch der Ball im Korb der Gegner durch unsere Spieler waren schön anzusehen. Nun konnte man erkennen, dass die Schüler in der AG viel gelernt hatten.

Letztendlich hatten sich die „Bersenbrücker“ den siebten Platz (von neun) erkämpft.

Zur Urkundenverleihung konnten unsere Schüler leider nicht bleiben, weil der Bus schon früher bestellt war. Wir Lehrer gingen davon aus, dass das Turnier schon eher endete. Nächstes Jahr geloben wir bessere Zeitplanung!

(Text: B. Kolfen, 19.03.2015)